loups®

WAS IST LOUPS®?

loups® basiert auf der wissenschaftlich erforschten iGPM® Methode für den Profi-Mannschaftssport. Es wurde für interaktive Teams in Unternehmen und Organisationen weiterentwickelt. iGPM steht für (interactive Group Performance Model). Bei der iGPM®-Methode wird der vollständige Planungszyklus eines Teams in den Blick genommen. Das Teamcoaching stützt sich dabei unter anderem auf eine regelmäßig durchgeführte Teamdiagnose.

Teamdynamik, die stärkt !

Das gesamte Team als Einheit steht bei der loups® Teamdiagnose im Mittelpunkt der Betrachtung. Das Geheimnis erfolgreicher Team-Performance ist: Teamdynamik verstehen und nutzen! Individuelle Kompetenz, Leistungsbereitschaft und die Persönlichkeit des Einzelnen treten in ständige Interaktion mit denen anderer Teammitglieder. Teams sind automatisch in Bewegung. Ein stetig angepasstes Zusammenspiel ebnet den Weg zum Gesamterfolg, bringt motivierende Zufriedenheit und Stabilität.

So Funktioniert's ...

LOUPS® TEAMDIAGNOSE

Die aktuellen Werte der Gruppeneigenschaften, der sogenannten Gruppendynamischen Faktoren, werden im Verlauf des Planungszyklus regelmäßig zu abgestimmten Zeitpunkten ermittelt. Als Erhebungsmethoden werden Fragebögen eingesetzt, die mit geringem Zeitaufwand individuell und bequem auf dem Smartphone, Tablet, etc. beantwortet werden können.

Der betreuende MentaltrainerSportpsychologe oder Teamcoach kann die Ergebnisse in Kombination mit seinen Beobachtungen und Gesprächen vor Ort sowie mit zurückliegenden und bevorstehenden Ereignissen für das Team interpretieren. Aus den aktuellen Werten und dem Werteverlauf der Faktoren können mögliche Interventionen abgeleitet werden. Die gesamte Methode beruht auf der Kooperation aller beteiligten Gruppenmitglieder zum gemeinsamen Nutzen des Teams, und wahrt dabei die Vertraulichkeit der individuellen Befragungen. Sie setzt auf eine nachhaltige Entwicklung und den langfristigen Erfolg von Teams und sollte idealerweise als struktureller Baustein in der Organisation implementiert werden.

DAS LOUPS® DIAGNOSEPORTAL

Für die effiziente praktische Umsetzung der Teamdiagnose haben wir ein digitales Portal für Mentaltrainer, Sportpsychologen und Teamcoaches entwickelt, mit dem sie ihre Teams verwalten, Befragungen zur Teamdiagnose steuern und automatisch auswerten können. Die Ergebnisse können optional kommentiert und interpretiert werden. Bei mehreren Messungen im Zeitverlauf können die Entwicklungen der gruppendynamischen Faktoren grafisch dargestellt und zusätzlich erläutert werden. Teamreports können vom Benutzer auf Knopfdruck als PDF-Datei exportiert werden.

Profitieren auch Sie von unserem Coaching mit 360°-Blick!​

Sie sind Mentaltrainer, Sportpsychologe oder Unternehmensberater und möchten die loups® Teamdiagnose zukünftig für Ihr Teamcoaching nutzen? Gerne zertifizieren wir Sie zum loups Teamcoach.

Sie möchten die loups® Teamdiagnose für Ihre Mannschaften oder ihre Unternehmen nutzen und suchen nach einem qualifizierten loups® Teamcoach in Ihrer Nähe? Wir helfen Ihnen bei der Suche.

Sie wollen loups® kennenlernen und für eines Ihrer Teams testen?
Dann informieren Sie sich einfach über unser Starterpaket „Timeout“!

Wissenschaftliche Grundlage:

Die loups® Teamdiagnose stützt sich auf das sogenannte iGP2-Modell. Dieses gruppendynamische Modell für Sportmannschaften wurde von Heinz Wübbena im Rahmen eines externen Forschungsprojektes theoriegeleitet entworfen und anhand einer Fallstudie im Bundesligahandball validiert. Die weitere Forschungsarbeit richtete sich auf die Entwicklung und Validierung der Fragebögen und im Weiteren auf quantitative Untersuchungen zwecks Falsifizierung von Hypothesen zum iGP2-Model. Im Anschluss daran sind Anwendungsstudien geplant, die folglich auch Interventionen und Vergleichsmessungen umfassen sollen.

Zu diesem Zwecke wurde eine Kooperation mit dem Institut für Sportwissenschaft der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg geschlossen. Die wissenschaftliche Leitung des Projektes hat Prof. Dr. Andreas Lau.


M
ARTIN-LUTHER UNIVERSITÄT

Professor Andreas Lau
www.uni-halle.de

Wübbena, H. (2018):
Gruppendynamik von Sportspiel-Mannschaften, Entwicklung eines feldtheoretischen Modells zur Beobachtung gruppendynamischer Prozesse,
Wiesbaden: Springer

Chancen Nutzen,
Ihr Team an der Spitze.